1948

Wiedergründung des Vereins

1949

Aufnahme des Turnbetriebes in der Kantine der Dyckerhoff AG

1950

Neue Übungsstätte auf dem Werksgelände der Dyckerhoff AG

1956

  • Gründung der Sie- und Er-Turnstunde
  • Beginn der Leichtathletik-Vergleichskämpfe mit der Sportvereinigung Amöneburg

1957

  • 70. Stiftungsfest mit Fahnen-Neuweihe
  • Erste Herausgabe der Vereinszeitschrift Turn Bote

1958

Mitwirkung Deutsches Turnfest in München

1959

Neufassung der Satzung

1962

  • 75-jähriges Vereinsjubiläum
  • Verleihung der Silbernen Plakette der Landeshauptstadt Wiesbaden

1963

Mitwirkung Deutsches Turnfest in Essen

1964

Der TVA wird Mitglied der Deutschen Olympischen Gesellschaft

1965

Wegfall des Dyckerhoff-Sportplatzes wegen Werkserweiterung

1966

  • Mitwirkung beim Österreichischen Bundesturnfest in Innsbruck
  • Der TVA stellt einen Stein aus dem Dyckerhoff-Steinbruch für ein Jahndenkmal in Innsbruck

1967

  • Gauturntag des Turngaues Süd-Nassau in Amöneburg
  • Günther Geyersbach ist Teilnehmer am Ländervergleichskampf in der Leichtathletik Hessen/Bayern/Baden-Württemberg und nimmt an den Deutschen Meisterschaften teil
  • Einweihung des Sportplatzes an der Kaiserbrücke

1968

  • Teilnahme am DeutschenTurnfest in Berlin
  • Deutsch-Chilenische Turnerinnen und Turner Gast beim TV Amöneburg
  • Beginn der Hausfrauen-Gymnastik im TVA

1969

  • Einweihung des Umkleidehauses auf dem neuen Sportplatz
  • Erster Amöneburger Straßenlauf

1970

Günther Geyersbach belegt beim Hessischen Landesturnest in Kassel im Jahn-Neunkampf den 10. Platz

1971

  • Zehnter Wettkampf gegen die akademische Turnverbindung Silesia zu Mainz
  • Mit dem Sieg des TVA bleibt der Franz-Wilhelm-Beck-Wanderpreis beim TVA
  • Teilnahme am Österreichischen Bundesturnfest in Linz/Donau

1972

100. Ausgabe der Vereinszeitschrift Turn Bote

1973

  • Der Ehrenvorsitzende des TVA, Johann Ehmer verstirbt im Januar
  • Deutsches Turnfest in Stuttgart. Beim Vereinsturnen erhält der TVA die Note Hervorragend
50 erste Plätze der Leichtathletikgruppe unter Leitung des Trainers Artur Ott

1974

Umbau der Schulturnhalle in eine Mehrzweckhalle

1975

Einweihung der Mehrzweckhalle



 1975 - 2000